Connect with us

Regionalliga

Yanduka wird Hertener Löwe

Francesco Yanduka, der in der letzten Saison für Herford auf dem Parkett stand, schließt sich zur kommenden Saison dem Löwenrudel an.

Der 26 jährige Big Man kam in der laufenden Saison in 20 Spielen rund 12 Minuten zum Einsatz. In dieser Zeit fischte er sich 3 Rebounds und erzielte 2 Punkte.

„Leider werden die Statistiken, der Verteidigung nicht aufgezeichnet. Wir konnten im Hinspiel in der letzten Saison feststellen, dass Cisco jemand ist, der sich niemals aufgibt und immer alles raushaut“, sagt Hüsken über seinen neuen Schützling.

Vor seinem Engagement in Herford spielte Francesco unter anderem für SC Langenhagen und war zusammen mit dem beiden NBA Spielern Dennis Schröder sowie Daniel Theiss im NBBL Team.

„Cisco spielt sehr physisch und macht in der Verteidigung die Drecksarbeit. Er ist sich für nichts zu schade. Neben Dijon war es uns wichtig einen weiteren Spieler auf der großen Position zu verpflichten, der ein defensives Mindset hat und sich darüber auch definiert.“, so Hüsken.

Unsere neue Nummer 55 freut sich ebenfalls auf seinen ersten Einsatz:„Ich will der Energizer von der Bank sein und Dijon die nötige Ruhepause geben. Mit meiner Arbeitermentalität passe ich zum Konzept des Coaches und nach Herten. Der Erfolg der Mannschaft steht für mich im Vordergrund und ich habe kein Problem damit von der Bank zu kommen. Bin aber auch bereit, wenn der Coach mich starten lässt. Ich freue mich auf das Hertener Publikum, welches mich bei unserem Spiel mit Herford in Herten sehr imponiert hat.“

Damit sind die Kaderplanungen vorerst abgeschlossen. „Wir sind für alles offen. Wenn sich noch etwas interessantes ergibt, sagen wir nicht nein.“, so Löwenbändiger Hüsken.

Text: Hertener Löwen

Mehr in Regionalliga