Logo Basketball NRW
15.07.2019 | ProA

Eddy Edigin Jr. wechselt nach Leverkusen

Ein Energizer für den Rekordmeister: Eddy Edigin Jr. wechselt ins Rheinland.


Teilen erwünscht:

Eddy Edigin Jr. - Bayer Giants Leverkusen, Baunach Young Pikes

Copyright: SCHNO / Norbert Schmitt


Der Deutsch-Nigerianer wechselt von den Young Pikes Baunach (zuletzt ProA) zu den BAYER GIANTS Leverkusen und will sich als „harter Arbeiter“ einen Namen machen.

Für Edigin, der in der nigerianischen Hauptstadt Lagos am 17.10.1995 geboren wurde, war die vergangene Saison eine Zeit zum vergessen. Während der Vorbereitung im September 2018 riss sich der Big Man das Kreuzband und fiel die gesamte Spielzeit 2018/19 aus. Nach einer langen und harten Rehaphase möchte Edigin wieder angreifen und beweisen, dass er in der ProA mithalten kann: „Nach einem Jahr Verletzungspause bin ich bereit wieder voll durchzustarten“, so der 24-Jährige „ich bin froh, dass ich diese Möglichkeit in Leverkusen erhalte.“

Vor seiner schwierigen Verletzung bewies Eddy, dass er zu den besseren einheimischen Spielern der BARMER 2. Basketball Bundesliga gehört. Nach einer starken Saison 2016/17 im Trikot der Giants TSV 1861 Nördlingen (ProB-Süd, 11,2 Punkte und 8,1 Rebounds pro Spiel) erhielt Edigin die Möglichkeit,sich beim Kooperationspartner von Brose Bamberg, den Young Pikes Baunach, in der ProA zu beweisen. Schnell zeigte der athletische Forward, dass er keine Probleme hat in der zweithöchsten deutschen Spielklasse mitzuhalten. Mit durchschnittlich 8,1 Zähler pro Spiel sowie 5,9 abgegriffenen Rebounds pro Partie hatte der ehemalige U20-Nationalspieler einen großen Anteil am Klassenerhalt seiner Farben. Auch für Brose Bamberg lief der in Regensburg aufgewachsene Akteur in insgesamt sechs Bundesligapartien auf (2:24 Minuten pro Begegnung). Spielerisch zeichnet sich Edigin aufgrund seiner Atheltik aus. In Korbnähe ist Eddy nur schwer zu stoppen, dort schließt er hochprozentig ab (Anm. d. Red.: 2017/18 traf unser Neuzugang 59,8 Prozent seiner Würfe im Zwei-Punkte-Bereich).

Trainer Hansi Gnad beschreibt seinen Neuzugang wie folgt: „Nach einer schweren Verletzung möchte Eddy wieder angreifen und ich bin froh, dass er dies in Leverkusen tun wird. Er verfügt über große Athletik und ist mit seinen erst 24 Jahren noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen. Das gesamte Trainerteam ist sich sicher, dass er uns unter dem Korb helfen wird und der Mannschaft zusätzliche Qualität verleiht. Des Weiteren ist Eddy ein guter Typ, der ein wichtiger Faktor für die Teamchemie sein wird. Ich freue mich, dass er nun ein Teil der BAYER GIANTS ist.“ Edigin ist ebenfalls Feuer und Flamme: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass mir Coach Gnad das Vertrauen gibt, mich in Leverkusen zu zeigen. Mein Ziel ist es, dass wir in der Liga bestmöglich abschneiden und ich der Mannschaft helfen kann. Bis heute gehören die GIANTS zu den traditionsreichsten Basketballvereinen in Deutschland, das beweist alleine die Zahl von 14 Meistertiteln in der BBL. Es macht mich sehr stolz für den Rekordmeister aufzulaufen.“

Damit sind die Personalplanungen im Bereich der „großen Spieler“ abgeschlossen. Aktuell sucht man nach Verstärkungen auf den Guard-Positionen. Weitere Neuigkeiten sollen im Laufe der Woche bekanntgegeben werden.

Text: Bayer Giants Leverkusen

Tags: Bayer Giants Leverkusen