Connect with us

ProB

Dragons müssen auf Philipp Gruber verzichten

Eine Entzündung im Knie bremst den Flügelspieler der Drachen vom Menzenberg aus.

Foto: Tim Jaschik

Eine Entzündung im Knie bremst den Flügelspieler der Drachen vom Menzenberg aus und sorgt dafür, dass Headcoach Thomas Adelt frühestens im Dezember wieder auf den im Sommer aus Bonn gekommenen vielseitigen Shooting Guard zurückgreifen kann.

„Es ist bitter für Philipp, dass er gerade jetzt gezwungen wird den Basketball ruhen zu lassen, denn er hatte sich in den vergangenen Spielen als wichtiger Faktor in unserer Rotation etabliert. Wir hoffen jetzt, dass die Entzündung schnell und erfolgreich abklingt und wir ihn im Dezember wieder langsam ins Training einbauen können“, so Headcoach Thomas Adelt.

In bislang 6 Spielen konnte der 22 Jahre alte Shooting Guard durchschnittlich 7,7 Punkte und 2,3 Rebounds für sich verbuchen und war vor allem von der Freiwurflinie mit einer Trefferquote von 83,3% ein absolut verlässlicher Faktor. Vor seinem Wechsel zu den Dragons zählte der ehemalige NBBL-Spieler des Team Bonn/Rhöndorf zum sportlichen Ensemble der Zweitvertretung der Telekom Baskets Bonn in der 1. Regionalliga West und zählte dort in jeder Saison zu den sportlichen Eckpfeilern des Teams.

Advertisement
Advertisement

Kategorien

Advertisement

More in ProB