Connect with us

Regionalliga

Regionalliga-News: Aufsteiger und Personalien

Die Deadline rückt näher: Wer startet in der 1. Regionalliga 2018/2019?

Sehen wir Ali Türkan in der 1. Regionalliga? Foto: Gero Müller-Laschet

(Köln, Sören Pröpper) Noch bis zum 31. Mai haben die Vereine, die aktuell vom WBV als Teilnehmer der 1. Regionalliga geführt werden, Zeit, sich in die 2. Regionalliga zurück zu ziehen. Bisher hat von diesem Recht noch kein Verein Gebrauch gemacht, sodass der Deutzer TV und auch SVD 49 Dortmund weiterhin in der vorläufigen Teilnehmer-Liste für die Saison 2018/2019 stehen.

Gerüchte aus der Domstadt besagen, dass die Deutzer sich aktuell auf die erste Regionalliga-Saison der Club-Geschichte vorbereiten. Bei einigen Trainingseinheiten sollen zudem teilweise erfahrene ProB-Spieler in Köln gesichtet worden sein, die dem Verein die nötige Stabilität geben können, um das einzig realistische Ziel Klassenerhalt zu schaffen.

Man darf gespannt sein, wer vom bisherigen Kader das Abenteuer 1. Regionalliga mitmachen wird. Ebenfalls ungeklärt ist die Frage nach der Spielhalle: Ob die Sporthalle in der Kreuzgasse für die 1. Regionalliga zugelassen werden kann oder, ob die eigentliche Stammhalle Reitweg wieder genutzt werden kann. Diese wurde nach der Unterbringung von Flüchtlingen von der Stadt Köln umfassend saniert und soll wieder für den Sport freigegeben werden.

Die BBG Herford gab in der Zwischenzeit bekannt, dass die beiden Profispieler Kris Douse und Carlbe Ervin nicht zurückkehren werden. Dafür dürfen sich die Fans auf ein Wiedersehen mit Kapitän Karl Gronau und Alan Boger freuen. Neu mit dabei ist außerdem Max Brackmann, der mit seinen 18 Jahren Center Phil Humke teilweise ersetzen soll.

Die Hertener Löwen konnten bereits mit der Verpflichtung des BBL erfahrenen Robin Pflüger auf sich aufmerksam machen. Zwar stehen nur sechs Einsätze für die Gießen 46ers in seinem Spielerpass, doch dürfte der Small Forward, der in der vergangenen Saison in der Regionalliga Südwest pro Spiel auf 6 Punkte und 4 Rebounds kam, dem Team besonders mit seiner Erfahrung weiterhelfen. Nils Strubich wird als Swingman zudem weiterhin das Löwenrudel begleiten. Coach Cedric Hüsken wird die dritte Saison in Folge versuchen das Team von der Seitenlinie aus zu zähmen.

Beim SV Hagen-Haspe gibt es hingegen einen Wechsel an der Seitenlinie: Terry Bryant verlässt Hagen aus familiären Gründen in Richtung Berlin. Für ihn werden die Brüder Martin (Headcoach) und Michael Wasielewski (Assistent) das Team in der kommenden Saison coachen. Bleiben werden zudem Alessandro Spitale, Oscar Luchterhandt, Luca Bambullis und Marco Braun. Auch Guard Luca Bambullis bleibt weiterhin an Board, ergänzt wird der Kader durch die Nachwuchskräfte Maximilian Fouhy, Luca Braun, Leon Wagener, Marvin Waltenberg und Max Obrebski.

Pokalfinalist Ibbenbüren konnte bisher „nur“ die Weiterbeschäftigung der Coaches Marc Pohlmann und Christian Beuing verkünden. Außerdem kam heute die News, dass Albert del Hoyo die AOK Ballers verlassen wird. Del Hoyo wird demnach in der kommenden Saison für einen ProB Ligisten auflaufen.

Wir werden auch in den nächsten Wochen weiterhin die Augen offenhalten und versuchen die Personalentscheidungen in der 1. Regionalliga so gut wie möglich für euch zusammen zu fassen.

Advertisement
Advertisement

Kategorien

Advertisement

More in Regionalliga