Connect with us

Regionalliga

Entscheidungsspiel in der Regionalliga

Samstagabend 19:30 kann die Vorentscheidung um den Meister in der Regionalliga zwischen Grevenbroich und Münster fallen.

Wenn der Tabellenführer auf den Zweiten trifft ist es an sich schon ein Spitzenspiel. Wenn zudem nur ein Sieg zwischen beiden Teams steht wird das Ganze nochmal spannender. Wenn es dann auch noch um einen möglichen Vorentscheid zwischen den beiden Teams im Westen und den Aufstieg in die ProB geht ist der Basketball-Kracher am 22. Spieltag wohl endgültig das Highlight der Basketball-Region NRW.

Grevenbroich trifft zum dritten Mal in dieser Saison auf den Konkurrenten aus Münster. Im Hinspiel (92:87) sowie im WBV Pokal (78:70) konnte sich Münster jeweils durchsetzen, ist Münster also der Favorit? Wenn man dann hinzurechnet, dass sich Grevenbroich Center Lennard Jördell beim Skifahren das Schultereckgelenk gebrochen hat und neben Malcolm Delpeche der zweitbeste Rebounder seines Teams ist und im Schnitt 8,6 Punkte pro Spiel liefert dürfte das Pendel noch ein Stück mehr in Richtung Münster ausschlagen.

Nicht unterschätzen sollte man jedoch die Heimstärke der Elephants: Keine einzige Niederlage gab es in der Liga bisher zuhause zu verzeichnen. Zudem ging das Hinspiel in Münster relativ knapp mit 5 Punkten an die Heim-Mannschaft, ein im Basketball leicht aufzuholender Vorsprung bei einem direkten Vergleich, auf den es aber nach einem Sieg für Grevenbroich wahrscheinlich nicht mehr ankommen würde – zwei Siege Vorsprung hätten die Dickhäuter dann schon auf Münster bei dann nur noch sechs ausstehenden Spielen.

Bei einem Sieg der Münsteraner würden beide Teams bis zum letzten Spieltag auf einen Ausrutscher des jeweils anderen warten, während Münster den direkten Vergleich für sich entschieden hätte und sich eigentlich nur noch selbst schlagen könnte.

Restprogramm Münster: Herford (H, 8), Salzkotten (A, 9), Bonn (H, 13), Hagen-Haspe (A, 11).

Restprogramm Grevenbroich: Düsseldorf (A, 4), Herten (H, 3), Hagen (H, 5), Herford (A, 8).

Foto: Christina Pohler / WWU Baskets Münster

Mehr in Regionalliga